Startseite

Die Künstlerin Ausstellungen Kontakt

CLOSE

Die Künstlerin

Silvia Waldmann wurde in einem kleinen Dorf in der Nähe von Lahr im Breisgau geboren. Schon als Kind stellte sich aber heraus, dass sie eher ein Stadtmensch sein wird und es ihr nicht hektisch und rummelig genug zugehen kann. Das zeigt sich auch fast in allen ihren Bildern. Mal sind es Momente aus Italien, Portraits von selbstbewussten Frauen oder Jazzmusikern – Bilder die das aktive Leben und Biographien wiedergeben.

Von der Ölmalerei zur Digital Art

Von 1995 bis 1998 hat Silvia Waldmann ihre Technik an der Hochschule für Bildende Kunst in Freiburg (heute die hKDM) verfeinert. Da sich Kunst aber relativ schlecht als "statisches Produkt" ansehen lässt, hat auch die herangehensweise an ihre Werke immer wieder neue Formen angenommen. Techniken gibt es viele, aber viele bleiben genau bei einer kleben. Anders bei Silvia Waldmann, die schon immer neues ausprobieren wollte. Von der Öl-, zur Aquarellmalerei bis hin zur Digital Art.

Der große Einfluss der Jazzmusik

Eines wird enorm verbunden: die liebe zur Jazzmusik und die zur Malerei. Beides bildet fast schon eine ganz klare Symbiose und das sieht man auch in vielen ihrer Bildern. Von New York Bronx und Brooklyn Style, bis hin zu Landschaften aus Italien. Alle Werke haben aber den Einfluss und die Liebe zur Jazzmusik intus. Das liegt zuletzt auch daran, dass Silvia Waldmann von 1983 bis 1996 mit Ihrem Mann Thomas Waldmann den erfolgreichen Plattenladen "Die Schallplatte" in Freiburg geführt hat. Kreative Felder gab es also schon immer.